Categories
News

Von Corona ins Netz gedrngt



Damit Salzwedels Einrichtungen in der Coronakrise arbeiten knnen, sind digitale Kanle ntig, von neu geschaffen oder reaktiviert werden.

Salzwedel l Einkaufen, Arbeiten, Filme schauen – große Teile des Alltags werden ins Digitale verlegt, das schon seit vielen Jahren. Die bisher eher schrittweise Entwicklung wurde durch die Coronakrise aber schlagartig beschleunigt. Wer sich zu Hause isoliert, muss vieles auch von dort abwickeln können. Für Salzwedeler Einrichtungen, die wegen des Virus‘ geschlossen sind, wurde das Online-Angebot dagegen von einem kleinen Aspekt des Geschäfts zu seinem neuen Kern – mit unterschiedlichen Herangehensweisen.






Läden, die keine Lebensmittel oder Medizin verkaufen, gehören zu den schwer getroffenen in der Coronakrise. Der Verkauf im Geschäft ist seit fast einem Monat nicht mehr möglich, dafür boomen die Online-Shops.






Um das auszunutzen, wurde das Branchenbuch altmark-live um Funktionen erweitert, mit denen Geschäfte ihre Waren auch online ausstellen können. Der Anfang verlief schleppend – viele mussten sich komplett neu einarbeiten –, aber das Angebot wächst.






Für Maximiliane Völks „Fruchtmanufaktur Altmark“ etwa war auf der eigenen Webseite schon ein Online-Shop angekündigt, der kam dann aber kurzfristig auf altmark-live. Es war eine frühe Umstellung für das noch junge Unternehmen, das erst im vergangenen Jahr gegründet wurde.





Facebook und Youtube sind wichtig geworden

Doch das Online-Einkaufen ist längst ein alter Hut, anderen Gewerben fällt der Umzug ins Internet schwerer. Die Geräte im Fitnesscenter zum Beispiel können auch nur dort benutzt werden, aber Beratungen können noch telefonisch erfolgen und zumindest das Training ohne Extra-Ausrüstung lässt sich verlagern. So wurde der Youtube-Kanal von „Fit und Fun“ nach Monaten wieder reaktiviert. Die Trainer zeigen dort Übungen, die es sonst in den ausgefallenen Kursen gegeben hätte – so angepasst, dass sie auch in den eigenen vier Wänden machbar sind.






Für die Trainer war das erstmal eine Umgewöhnung, da sie sich in den Videos nicht mehr einer bestimmten Zahl an Kursteilnehmern, sondern Dutzenden, vielleicht Hunderten Zuschauern präsentieren müssen. Auch Yogalehrerin Jacqueline Waldhausen gab an, zunächst von der Umstellung überwältigt worden zu sein: „Da war man auch gedanklich nicht so weit.“ Der Youtube-Kanal könnte jetzt aber länger gepflegt werden, etwa für neue Videoreihen oder „Challenges“, also kleine Herausforderungen für die Zuschauer.






Auch der Salzwedeler Märchenpark ist in erster Linie zum Besuchen gedacht. Auf unbestimmte Zeit kann er aber nur aus der Ferne betrachtet werden, was die Mitarbeiterinnen über Facebook erleichtern. Denn während da vorher nur sporadisch Beiträge veröffentlicht wurden, hat deren Frequenz nun stark zugenommen.






Kleine Aufnahmen aus dem Park zeigen den Leuten etwa die neue Oster-Deko, die trotz der Schließung angebracht wurde. So sehen frühere und künftige Besucher, was sie verpassen – oder auf was sie sich freuen können, wenn der Märchenpark wieder geöffnet hat.






Der Filmpalast hat seine Fans während der Corona-Krise gleich direkt eingebunden. Unter dem Motto „Alles wird gut“ wurden Regenbögen per Post und per E-Mail gesammelt, die nun an der Eingangstür des Kinos hängen und bessere Zeiten versprechen. Die Aktion wurde über Facebook ins Leben gerufen, über das das Kino weiter mit seinen Kunden in Kontakt bleibt.






Die Leute sollen „sehen, dass es uns noch gibt“, sagt dazu Geschäftsführerin Barbara Bode. Außerdem habe sie nun „viel Muße und Zeit“, sich um Social Media zu kümmern, während der Filmpalast still steht. Dort wird auch regelmäßig für die Option geworben, Gutscheine für die Zeit nach der Schließung zu kaufen – eine der wenigen Einnahmequellen, die Kinos derzeit haben. Dies wird aber weniger genutzt als sonst zur Osterzeit, wie Bode angibt.






Manche Kinos oder Verleiher sind bereits dazu übergegangen, Filme früher als ursprünglich geplant im Internet zu streamen. Das ist beim Filmpalast aber nicht geplant – allein schon, weil Kino ein Gemeinschaftserlebnis bleiben soll, sagt Bode. Dass es damit weitergeht, damit rechnet sie allerdings nicht vor Ende Juni.






Aus einem ähnlichen Grund wird auch das Kunsthaus erstmal keine Konzerte oder andere Veranstaltungen übertragen. Überlegungen habe es laut Vorstandsvorsitzenden Dietrich von Gruben zwar schon gegeben. Aber die Qualität ähnlicher Projekte fand man nicht so berauschend, weshalb davon ausgegangen wurde, dass das Kunsthaus so nicht das bieten könne, was es bieten will.






Bcher mit rechtzeitiger Vorsorge

Bibliotheken waren eigentlich schon ganz gut auf die Coronakrise eingestellt. Die Gebäude selbst sind zwar geschlossen, und „unsere Leser fehlen uns, das können Sie mir glauben“, sagt Kerstin Gromeyer, stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek Salzwedel. Aber ein Bibliotheksausweis ermöglicht mehr, als nur Bücher vor Ort auszuleihen. Er bietet auch Zugriff auf die „Onleihe“, aus der Bücher, Comics, Audiobücher und andere Medien aus dem Internet geladen werden können.






Hier gibt es aber einen Haken: Wer die Datenbank während der Coronakrise nutzen will, muss sich schon vorher einen Bibliotheksausweis besorgt haben – oder jemanden kennen, der einen besitzt. Manche Bibliotheken nehmen noch neue Anmeldungen an und übermitteln zunächst nur die Login-Daten, aber in der Stadtbibliothek Salzwedel ist ein persönlicher Besuch nötig, um die Daten zu kontrollieren.






Das ist wegen der Schließung nicht möglich, neue Ausweise können also derzeit nicht ausgestellt werden. Wer schon einen Ausweis hat, nutzt ihn dafür umso intensiver, wie eine Auswertung der Onleihe zeigt: Im März – dem Monat der Corona-Verordnungen – wurden mehr als 42 000 Medien bundesweit herunter geladen. Das waren mehr als in irgendeinem Monat des vergangenen Jahres.






Es gibt nun auch ein paar mehr Sachen zum Laden, da die Sammlung während der Pandemie aufgestockt wurde – das bestätigte Cornelia Poenicke, stellvertretende Leiterin des Landesverbands Sachsen-Anhalt der deutschen Bibliotheken. Salzwedel wehrte sich da allerdings gegen den Trend, tatsächlich gab es im März mit 876 Downloads noch etwas weniger als im Februar. Ein ungewöhnlich hoher Wert für die Region, vielleicht wurde da schon ein Vorrat für die drohende Quarantäne angelegt.










Source link

Categories
News

Golfspieler werden zu Social Media Stars – Lustige Videos aus dem Netz – Golf Post



Golfspieler werden zu Social Media Stars – Lustige Videos aus dem Netz  Golf Post



Source link

Categories
News

“Bier!”: Wiener auf Getränkejagd begeistert das Netz – derStandard.at



“Bier!”: Wiener auf Getränkejagd begeistert das Netz  derStandard.at



Source link

Categories
News

Nahewinzer stellen sich im Netz vor


Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Epidemie sind auch für die Winzerinnen und Winzer im Land deutlich spürbar. Zahllose Veranstaltungen, Weinmessen, Verkostungen, Jahrgangspräsentationen, Frühlingsfeste und vieles mehr mussten abgesagt werden. Zwar dürfen Winzer aktuell noch ab Hof unter Einhaltung strenger Kontakt- und Hygienerichtlinien Wein verkaufen und auch Weinpakete versenden, aber aber das persönliche Kennenlernen und Weinprobe-Erlebnis beim Winzer im Weingut ist untersagt.

In dieser besonderen Situation stellt die Gebietsweinwerbung Weinland Nahe e.V. etwas Besonderes auf die Beine: Damit jeder die Nahewinzer und deren Weine auch weiterhin kennenlernen kann, hat Weinland Nahe unter dem Motto “Nahewinzer stellen sich vor“ eine neue Social Media-Kampagne ins Leben gerufen.

Nahewinzer stellen sich online in den Sozialen Medien vor

“Ab Donnerstag, 2. April, werden in regelmäßigen Abständen über den Facebook- und Instagram-Account von Weinland Nahe einzelne Nahewinzer vorgestellt”, so Laura Bromberger, Geschäftsführerin des Vereins. Ob per Video oder per Bilder und Kurztext: Auf Facebook und Instagram erfahren  Nutzer Interessantes über den Winzer, seine Weine und Weingut und können zudem von Sonderaktionen des Weingutes profitieren. “Neue Winzer kennenlernen oder über schon bekannte Winzer neues erfahren, das ist das Ziel der Kampagne. Die Follower dürfen stets gespannt sein”, versricht Bromberger.

Zu finden ist der Facebook-Account unter ‚Weinland Nahe e.V.‘.

Auf Instagram nach der Seite ‘@weinlandnahe‘ suchen oder dem Hashtag #nahewinzervorgestellt folgen.





Source link

Categories
News

Corona und Social Media: Challenge verbreitet sich im Netz


Auch in den sozialen Medien bestimmt das Coronavirus den Inhalt. Die Polizei-Osthessen geht hier mit dem Trend.

  • Das Coronavirus-SARS-CoV-2 sorgt auch in den sozialen Medien für Content
  • Ekel-Video geht viral 
  • Auch die Polizei-Osthessen beteiligt sich online 

Coronavirus in 
Osthessen – Die weltweite Verbreitung des Coronavirus-SARS-CoV-2 zwingt immer mehr Menschen zu Hause zu bleiben. Das zeichnet sich auch in den Sozialen Medien ab. 

Der YouTube Kanal der InfluencerinPamela Reif verzeichnet alleine diesen Monat 100.000 neue Abonnenten. Die YouTuberin hat auf ihrem Channel Videos für kurze Body Weigth Work Outs.

In Zeiten von geschlossenen Fitness-Studios sind diese Videos für viele ein Willkommener Ersatz zum üblichen Training. Da Reif ihre Trainingseinheiten ganz ohne Geräte absolviert, können die Übungen auch ganz einfach zu Hause umgesetzt werden.

Coronavirus: Polizei startet Challenge auf Instagram

In Osthessen startet ab Mittwoch, den 25.03.2020, sogar die Polizei eine Challenge auf dem Social-Media-Portal Instagram. Unter dem Account der Polizei Osthessen werden dann jeden Tag Fitness-Übungen eingestellt.

Unter dem Motto “Fitter als die @polizei_oh erlaubt!” können aber auch eigene Beiträge zu den einzelnen Übungen veröffentlicht werden. Ob das Fitness-Programm der osthessischen Einstellungsberatung der Polizei an das von Pamela Reif herankommt wird sich zeigen. Aber auf alle Fälle ist es in Zeiten des Coronavirus-SARS-CoV-2 gut etwas für die Abwehrkräfte zu tun.

Coronavirus: Veranstaltung der Polizei abgesagt

Die Beamten haben ihre Social-Media-Challenge erstmal für die nächsten 30-Tage angekündigt. Um an der Challenge teilzunehmen, sollte man dem Instagram-Account der Polizei Osthessen folgen.

Mit der Aktion will die Polizei Osthessen wohl auch Interessenten für den Polizei-Beruf akquirieren. Den auch die Veranstaltung “Der Polizei auf der Spur: Dein Beruf – Deine Zukunft” musste im Zuge der Coronavirus-Krise ausfallen. Diese hätte am Freitag, dem 20.03.2020 stattfinden sollen.

Coronavirus: Kampagnen auf Social Media gestartet

Im Zuge der weiteren Verbreitung des Coronavirus-SARS-CoV-2 nehmen nicht nur die Fitness-Challenges in den Sozialen Medien zu. 

Unter dem Hashtag #stayathomechallenge teilen die User auf der Social-Media Plattform Twitter ihre Beschäftigungsvorschläge. Auf der Plattform finden sich unter anderem Fotos von Menschen, die mit sich selbst Anstoßen. Aber auch Videos von Tanz-Choreografien finden sich unter diesem Hashtag.

Coronavirus: Ekel-Challenge sorgt für Aufschrei bei Twitter

Aber bei weitem nicht alle Challenges, die man zu dem Coronavirus in den Sozialen Medien findet, sind zu empfehlen. Ein Video des TikTok-Stars Ava Luise ist hierfür wohl das beste Beispiel. In dem Video sieht man die Influencerin, wie sie eine Toilettensitz ableckt. 

Dabei handelt es sich sehr offensichtlich um eine Flugzeugtoilette. Ihr unhygienisches Video enthält zudem den Schriftzug “Coronavirus-Challenge”. 

Coronavirus: Ekel-Video hat bereits Nachahmer

Auf Twitter ergießt sich unter dem Video, das von der Seite “Cash Hype” gepostet wurde, eine Sintflut an negativen Kommentaren. Allerdings findet sich in mitten des Shitstorms auch eine Videoantwort einerDr. Vedika.

Die Influencerin schließt sich in dem Video der Ekel-Challenge an und leckt ebenfalls eine Klobrille ab. Sie schreibt in dem Video, in englischer Sprache, das sie auch eine Klobrille in einem Flugzeug ableckt, weil sie eben genauso eklig ist.

Coronavirus: Da staunt sogar die Erfinderin der Ekel-Challenge

Ava Luisa kommentiert das Video dem Eingeständnis das Dr. Vedika wohl besser in der Challenge abgeschnitten hat als sie selbst. Ein Nutzer kommentiert in den Sozialen Medien das ganze mit einem Hinweis, das sich in ihren Videos beide mit dem Coronavirus-SARS-CoV-2 angesteckt haben könnten.

Begründen tut er das, damit das der Virus angeblich auf Kunststoffoberflächen mehrere Stunden überleben könnte. Ob eine der beiden bisher tatsächlich positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ist derzeit nicht bekannt. 

So oder so bleibt es wohl eins der abartigsten Videos das in den letzten Tagen durch die Social Media Landschaft geteilt wurde.

Coronavirus: In Kassel wendet sich der Oberbürgermeister an die Bevölkerung 

Die weitere Ausbreitung des Coronavirus-SARS-CoV-2 betrifft auch Kassel.* Nun wendet sich der Oberbürgermeister an die Bevölkerung.

Während der Coronavirus-Pandemie haben auch in Deutschland asiatisch aussehende Menschen mit Rassismus zu kämpfen. Auch in Bad Sooden-Allendorf sind Studenten davon betroffen. 

Video: Klopapier-Challenge währen Coronavirus-Pandemie 

Von Lucas Maier

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes





Source link

Categories
News

So erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit im Netz


Die Corona-Pandemie zwingt aktuell auch die Mehrheit der Makler dazu, den persönlichen Kundenaustausch ins Netz zu verlagern. Das macht die derzeitige Krise zu einer Gelegenheit, sich mit der eigenen Digitalkompetenz auseinanderzusetzen – und die virtuellen Präsenzen auf den Prüfstand zu stellen. Digitalberater MarKo Peterson, Gründer von „As im Ärmel“ und Mitbegründer der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV), sieht darin eine Chance: „Wer bisher Bedenken oder zu wenig Zeit hatte, seine Online-Präsenz auszubauen, ist nun gezwungen, hier eine Priorität zu setzen.“ Und das könne sich lohnen.

Wichtig ist eine wohlüberlegte Herangehensweise. Um digital sichtbar zu sein, sollte zunächst die eigene Homepage unter die Lupe genommen werden.

So sieht die ideale Homepage aus

Das oberste Gebot: Die Webseite sollte möglichst übersichtlich, gut auffindbar und navigierbar sein – und auch auf dem Smartphone funktionieren. „Einfache Bedienbarkeit ist wichtiger als alles andere“, betont Petersohn. Und: bitte keine Textwüsten! „Auf der ersten Seite sollte ich nicht ausschweifend über Entwicklungen des BU-Markts berichten – das möchte an dieser Stelle niemand lesen. Die Menschen kommen auf die Homepage, weil sie mit mir in Kontakt treten wollen.“ Und das sollte man ihnen so leicht wie möglich machen.

Was gehört nun also auf die Startseite der eigenen Domain? Auf jeden Fall ein Foto und eine persönliche Vorstellung – auch hier: bitte kein Essay, sondern eine kurze Präsentation, die im besten Fall auf die eigenen Spezialgebiete abgestimmt ist. Dann sind auch Details erwünscht: „Wenn ich mich auf Versicherungsprodukte für Haustiere fokussiere, ist es durchaus relevant, welchen Hund ich besitze und wie er heißt.“

Am wichtigsten ist, dass die Kontaktdaten sollten auf den ersten Blick zu sehen sind. Zudem rät Petersohn dazu, positive Bewertungen und Zitate von Kunden schon auf der Startseite abzubilden. „Egal ob auf Amazon oder bei der Hotelbuchung: Als erstes schauen wir immer auf die Bewertungen der anderen – das sollten Sie sich zunutze machen!“

Optimieren lässt sich die Auffindbarkeit der eigenen Seite über eine professionelle Suchmaschinen-Optimierung. Für den Laien erfordert diese allerdings einigen Aufwand. „Wer seine Website komplett neu gestaltet, sollte sich überlegen, zu Beginn einen Profi hinzuzuziehen“, so der Experte.

Spezielle Angebote wie ein integrierter Blog, auf dem der Makler inhaltliche Beiträge veröffentlicht, können ein Pluspunkt sein. Das gilt aber nur für denjenigen, der Spaß daran hat und ein guter Schreiber ist. „Wer besser spricht als schreibt, kann zum Beispiel einen Podcast anbieten und wer eine Leidenschaft für Videoproduktion hat, sollte Youtube-Clips einbinden“, empfiehlt Petersohn.

Seite 1: So sieht die ideale Makler-Homepage aus
Seite 2: Welche Social-Media-Kanäle sind die richtigen für mich?





Source link

Categories
News

News im VIdeo: Bamberg singt “Bella Ciao” für Italien und begeistert das Netz


Im bayerischen Bamberg holten kürzlich die Anwohner ihre Instrumente raus und sangen das italienische Partisanenlied “Bella Ciao” aus Solidarität mit Italien aber vermutlich auch um sich selber in Zeiten der Coronakrise etwas Mut zu machen. Das Video nahm einen ähnlichen Verlauf wie die Corona-Infektion zurzeit: Es ging viral. Innerhalb kürzester Zeit hatte es auf Youtube über 500.000 Klicks. Nach Angaben der Organisatoren handelte es sich um eine spontane Aktion. Noch immer ist Italien besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. Mit über 4000 verstorbenen Personen lag die Opferzahl am Freitag über der von China. Und rund 38.000 sind in Italien infiziert. Aber auch in Deutschland steigt die Zahl der Ausbreitung extrem an.



Source link

Categories
News

Sprint durch Social-Media-Kanäle: Netz feiert Haaland mit irrem Video


Erling Haaland rennt schneller als Usain Bolt und lässt sogar Filmikone “Forrest Gump” hinter sich: Die Welt feiert die Sprintstärke des BVB-Stürmers mit einem humorvollen Social-Media-Clip. Dass Haaland auch musikalisches Talent besitzt, zeigt ein anderes Video aus seiner Jugend.

Erling Haaland schneller als 100-Meter-Weltrekordler Usain Bolt und Forrest Gump? Mit einem viralen Videoclip über die Sprintfähigkeiten des jungen BVB-Stürmers hat ein norwegischer Fernsehsender für viel Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken gesorgt.

Die Sportredaktion des Senders TV2 schnitt für die Aufnahme einen Haaland-Antritt aus der Anfangsphase der Champions-League-Begegnung gegen Paris Saint-Germain (2:1) in andere Szenen hinein, in denen Haaland erst Sprint-Ikone Bolt abhängt, dann den jungen “Forrest Gump” im gleichnamigen Film mit Tom Hanks und später sogar noch Skifahrer.

In einer anderen Szene rast er an “Pulp Fiction”-Star John Travolta vorbei: In diesem im Internet beliebten Meme dreht sich Travolta als sein Charakter Vincent Vega nur fragend um, weil Haaland einfach so vor seiner Nase entlangflitzt. Auch einen Erdrutsch samt Explosion löst der BVB-Stürmer mit seinem Sprint in dem Video aus. “Kannst du laufen wie Erling Braut Haaland? Wir glauben nicht!”, schrieb der Sender dazu. Der Clip wurde auf Twitter bereits fast 6000 Mal retweetet, 23.000 Mal geliked und mehr als 8000 Mal auf Facebook geteilt.

Haaland kann auch rappen

Das Sprinttalent des 19-Jährigen sorgt seit dem Spiel gegen PSG international für Furore. Der italienische Fernsehsender Sky Italia rechnete gar aus, Haaland sei nur um 0,3 Sekunden langsamer gewesen als der aktuelle Weltrekord über die 60-Meter-Strecke. Auch wenn der Vergleich hinkt, weil Haaland nicht aus dem Tiefstart los sprintete, zeigte sich mit Even Meinseth auch der norwegische Hallenmeister über 60 Meter beeindruckt vom Haaland-Turbo. “Das ist unglaublich imponierend, so schnell auf einem Fußballplatz zu laufen”, sagte Meinseth zu TV2.

Ein weiterer viraler, diesmal echter Clip des Jungstars aus dem 2016 ist bei Instagram aufgetaucht. In dem Musikvideo gibt ein damals 15-jähriger Haaland ein paar Raps zum besten und tanzt mit zwei Freunden durch den Garten. Der Clip wurde bislang viereinhalb Millionen Mal aufgerufen.



Source link