Categories
News

Debatte um Social-Media-Nutzung der Polizei


Die Polizei selbst hält hingegen nicht viel von diesen Empfehlungen. Uwe Bachmann, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei Sachsen-Anhalt, sagt, dem könne er nicht folgen:

Auch aus journalistischer Perspektive wird der Vorschlag des Datenschutzbeauftragten, Harald von Bose, skeptisch wahrgenommen. Michael Hiller, Geschäftsführer des Deutschen Journalistenverbands in Sachsen und Sachsen-Anhalt, sagt MDR AKTUELL: “Ich kann mir vorstellen, dass es aus datenschutzrechtlicher Sicht durchaus nachvollziehbar ist. Ich glaube aber, dass es aus heutiger Sicht ein bisschen weltfremd ist, denn Facebook und Twitter gehören nun mal zur modernen Kommunikation dazu.” Aktuelle und schnelle Informationen über soziale Medien seien wichtig. Auch für die journalistische Recherche.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *